Yoga & Ayurveda & Mediation & Coaching & Heilung Kati Voß

      Hintergasse 20, 37293 Herleshausen, Funk: 0176 / 60 45 64 01 , mail: yoga-ayurveda-mediation-coaching@web.de

Gesundheitstipps

Typgerechtes Detox – Welche Fastenkur passt zu mir?

Detox liegt im Trend und alle sprechen über das Fasten. Doch welche Form zur körperlichen und mentalen Entlastung ist die Beste: Heilfasten, Basenfasten, Suppenfasten oder doch lieber Intervall-, bzw. Intermittiertes Fasten?   

Im Ayurveda, der traditionellen indische Medizin sollte ein Fastenprogramm stets auf die individuelle Konstitution und den damit verbundenen Stoffwechselqualitäten abgestimmt sein. Denn je nach Dosha-Typ reagieren unsere Verdauungs- und Ausscheidungsorgane unterschiedlich auf den Nahrungsentzug, bzw. die spezielle Fastenkost. Kennen wir also die Besonderheiten unseres typgerechten Verdauungsfeuers (Agni), so können wir auch bei der großen Vielfalt moderner Fastentrends die richtige Wahl treffen.

3 Ayurveda-Regeln für die Fastenkur 

Egal für welche Detox-Form wir uns entscheiden, die ayurvedischen Fastenregeln gelten für jede Reinigungskur- und Typ:

Kein Stress während der Fastenzeit

Ein entspanntes Nervensystem ist die Voraussetzung für alle Stoffwechsel- und Reinigungsprozesse im Körper. So sollten wir während unserer Fastentage auf genügend Ruhe- und Entspannungsphasen achten.

Im Rhythmus bleiben

Gerade wenn wir gar nichts oder nur wenig Essen, gewinnt unser Organismus aus regelmäßigen Gewohnheiten innere Stabilität und Kraft. Je besser es uns gelingt, im regelmäßigen Rhythmus zu trinken, bzw. zu essen, umso besser fühlen wir uns.

Heißes Wasser trinken, die Dusche von innen

Die Zirkulationskanäle (Srotas) werden gereinigt und in ihrer Ausscheidung angeregt. Das Abkochen verbessert die Leitfähigkeit sowie die auskratzenden und stoffwechselanregenden Qualitäten des Wassers. Je nach Dosha- und Stoffwechseltyp sollte das Wasser unterschiedlich lang abgekocht werden:

Vata: 1/8 abkochen (2 Liter Wasser auf 1,75 L)

Pitta: ¼ abkochen (2 Liter Wasser auf 1,5 L)